Eine -Ministerpräsidentin für würde die CDU akzeptieren,

Eine -Ministerpräsidentin für würde die CDU akzeptieren, Neuwahlen aber nicht, sonst bekäme der Wähler ja die Chance sie abzuwatschen, wie die Sonntagsfrage für Thüringen derzeit erwarten lässt.
Die kommt mir vor wie ein Pokerspieler mit leerer Hand.